Sanfte Besatzung: Doku für RT über deutsch-amerikanische Beziehungen

Im Jahr 2017 hat Jurij Kofner für RT den Dokumentationsfilm „Sanfte Besatzung“ erstellt. Um zu hinterfragen, inwieweit die politischen Entscheidungen seines Landes von der amerikanischen Agenda beeinflusst werden, untersucht er die deutsche Nachkriegsgeschichte, um zu verstehen, wie die Beziehungen zu den USA entstanden sind. Er befasst sich auch mit der Dynamik der Zusammenarbeit der beiden Länder unter dem Dach der NATO.

Heute findet in Deutschland Amerikas größte permanente Militäroperation außerhalb der USA statt. Die amerikanische Regierung nutzt Ramstein als Basis für ihre umstrittenen Drohnenoperationen. Einheimische Bürger, die die Legitimität des Arrangements infrage stellen, stellen fest, dass sie kein Mitspracherecht darüber haben, was einige ausländische Mächte in ihrem eigenen Land tun können.

2013 stellte sich heraus, dass der deutsche Bundeskanzler und andere Politiker vom amerikanischen Geheimdienst ausspioniert wurden. Der Telefonabhörskandal beschädigte das Vertrauen zwischen den Ländern und warf die Frage auf, ob ihre Beziehung wirklich eine Beziehung zwischen gleichberechtigten Partnern war. Jurij Kofner trifft Politiker, unabhängige Journalisten und andere unabhängige Experten; Sie alle deuten darauf hin, dass Amerikas Einmischung in Deutschlands Angelegenheiten nicht damit endete, dass man nur Telefonleitungen anzapfte. Einigen zufolge üben amerikanische NGOs Einfluss auf deutsche Medien aus, indem sie Journalisten „Zuschüsse“ anbieten, wenn sie Artikel schreiben, die die Leser dazu bringen, mit amerikanischen Interessen zu sympathisieren. Es gibt auch ein von den USA finanziertes Jugendbildungsprogramm, das angeblich versucht, Deutschlands junge Menschen mit einer US-freundlichen Agenda zu indoktrinieren.

Haftungsausschluss

Die in dieser Veröffentlichung geäußerten Ansichten sind ausschließlich die des Autors und geben nicht die Position irgendwelcher zugehöriger oder erwähnter Personen oder Organisationen wieder.

Beitrag teilen